Weiß der Geier – im Storchen!

Im ver­gan­gen Jahr eröff­ne­ten wir in der ina­tu­ra Natur­schau Dorn­birn (Vor­arl­berg, Öster­reich) die Aus­stel­lung »Weiß der Gei­er!«, die wir im Auf­trag des Muse­ums kon­zi­piert und gestal­tet hat­ten. Die Aus­stel­lungs­ar­chi­tek­tur soll­te dabei leicht und trans­por­ta­bel sein, damit die Aus­stel­lung auch wan­der­fä­hig wäre. Nun hat sie sich bei ihrer ers­ten Sta­ti­on bewährt. Mit­ten in Göp­pin­gen, im Muse­um zum Stor­chen, wur­de sie auf­ge­baut. Mit Mathi­as Gort, dem Pro­jekt­lei­ter der ina­tu­ra, ging der Auf­bau rei­bungs­los von stat­ten. Dr. Domi­nik Gerd Sie­ber, der neue Direk­tor des Archivs und der Städ­ti­schen Muse­en, adap­tier­te die Aus­stel­lung durch eini­ge regio­na­le Ergän­zun­gen zum The­ma. Außer­dem wird erst­mals eine zusätz­li­che Aus­wahl von Foto­gra­fien gezeigt, die wir bereits im Jahr 2018 im Natur­kund­li­chen Muse­um Göp­pin­gen auf­neh­men konn­ten. Seit der fei­er­li­chen Eröff­nung in der Göp­pin­ger Stadt­kir­che ist das Muse­um wegen der Corona-Maßnahmen geschlos­sen.

Scroll to Top