Und sie bewegt sich doch

Das Rat­haus in Fried­richs­ha­gen kün­de­te seit 1898 vom selbst­be­wuss­ten Bür­ger­stolz, doch bereits 1920, mit der Ein­ge­mein­dung in die expan­die­ren­de Haupt­stadt Ber­lin, ver­lor es sei­ne Funk­ti­on und Bedeu­tung. In den fol­gen­den Jahr­zehn­ten wur­de es in unter­schied­li­cher Wei­se genutzt, zuletzt als Poli­zei­sta­ti­on. Nun ist es wie­der in Bür­ger­hand und den not­wen­di­gen umfang­rei­chen Rekon­struk­ti­ons­maß­nah­men ging eine ers­te sym­bol­träch­ti­ge Repa­ra­tur vor­aus. Seit die­sem Jahr dreht sich wie­der die alte Rat­haus­uhr und zeigt jedem, was die Stun­de schlägt. Am »Tag des offe­nen Denk­mals« (12. + 13. Sep­tem­ber 2015) steht das his­to­ri­sche Rat­haus allen Besu­chern offen.

Scroll to Top