Ein SCHATZ der WISSEN schafft

Die Natur­his­to­ri­sche Lan­des­samm­lung Mecklenburg‐Vorpommern fei­ert ihr 150‐jähriges Jubi­lä­um. Am his­to­ri­schen Ort, dem eins­ti­gen »von Maltzan'schen natur­his­to­ri­schen Muse­um« hat das heu­ti­ge Mürit­ze­um in Waren (Müritz) eine infor­ma­ti­ve Son­der­aus­stel­lung erar­bei­tet. Die Bio­lo­gin Rena­te See­mann, der Prä­pa­ra­tor Frank See­mann und der Geo­lo­ge Dr. Mathi­as Küs­ter haben gemein­sam die Geschich­te der Samm­lung rekon­stru­iert und zugleich die Ursprün­ge der wis­sen­schaft­li­chen Natur­for­schung in der Regi­on auf­ge­zeigt. Dabei wer­den unter­schied­li­che Schwer­punk­te aus der Ver­gan­gen­heit bis in die Gegen­wart beleuch­tet. Neben den ver­schie­de­nen Samm­lungs­ge­bie­ten wer­den bedeu­ten­de Natur­for­scher, Samm­ler und Prä­pa­ra­to­ren vor­ge­stellt und Fra­gen nach der Bedeu­tung musea­ler Samm­lun­gen in unse­rer ver­netz­ten Welt gestellt. Wir waren auf­ge­for­dert, eine Viel­zahl sehr unter­schied­li­cher Objek­te vor Ort in der Samm­lung zu foto­gra­fie­ren. Zudem lag die Gestal­tung der Aus­stel­lung und der beglei­ten­den Druck­sa­chen in unse­rer Hand. Über Waren (Müritz) hin­aus wird die Aus­stel­lung auch in der Stif­tung Meck­len­burg in Schwe­rin sowie im Kul­tur­his­to­ri­schen Muse­um Ros­tock gezeigt. Mehr Infor­ma­tio­nen: Mürit­ze­um