Harfenklänge zum Gewürztraminer

Am Tag des offe­nen Denk­mals wur­de unse­re Aus­stel­lung »Zum Fres­sen gern« im Barock­schloss Ram­men­au eröff­net. Am son­ni­gen Nach­mit­tag gab die Dresd­ner Har­fe­nis­tin Katha­ri­na Mül­ler vir­tu­os und gefühl­voll der Ver­an­stal­tung einen zau­ber­haf­ten musi­ka­li­schen Rah­men. Aus­ge­such­te Wei­ne des admon­ti­ni­schen Wein­gu­tes Dve­ri Pax wur­den mit einem herz­li­chen Gruß des Bene­dik­ti­ner­stifts den Gäs­ten gereicht. In per­sön­li­chen Gesprä­chen erhiel­ten wir posi­ti­ven Zuspruch für unse­re Stil­le­ben. Dafür dan­ken wir. Ganz beson­ders möch­ten wir jedoch Ramo­na Hän­chen für die wun­der­ba­re Zusam­men­ar­beit dan­ken. Zu den musea­len Objek­ten in den Vitri­nen hat das Schloss­mu­se­um Nos­sen his­to­ri­sche Prä­pa­ra­te aus sei­ner Samm­lung zur Ver­fü­gung gestellt hat. Auch das hat uns gefreut.