Der Mann am Fluß

Am 1. Juni 2017 wur­de unse­re Aus­stel­lung »Zum Fres­sen gern« im Industrie‐ und Film­mu­se­um Wol­fen eröff­net. Trotz Dau­er­re­gen und stür­mi­schem Wind waren wir mit Direk­tor Uwe Holz nicht allein. In warm­her­zi­gen und wohl­wol­len­den Wor­ten wür­dig­te er unse­re Arbeit und beschrieb er sich selbst als Mann am Fluß, der sitzt und schaut, wie sich die Schif­fe an ihm vor­bei bewe­gen. Die einen kämp­fen sich mühe­voll zur Quel­le, wäh­rend ande­re gelas­sen mit der Strö­mung der Mün­dung ent­ge­gen trei­ben. In die­sem Bild kamen wir Samm­lungs­fo­to­gra­fen als Las­ten­schlep­per vor, die emsig ein Aus­stel­lungs­pro­jekt nach dem ande­ren fluss­auf­wärts zie­hen. Und als er zum ers­ten Mal von unse­rer Aus­stel­lung »Zum Fres­sen gern« im Bene­dik­ti­ner­stift Admont hör­te, war sich Uwe Holz ganz sicher – die zie­he ich mir an Land. Wir sagen ganz herz­li­chen Dank dafür und zudem bedan­ken wir uns bei Andrea Maehl, Mag­da­le­na Mant­hey und allen Kol­le­gen des Muse­ums, die zum Gelin­gen die­ser Aus­stel­lung bei­getra­gen haben.